Kita "Herz- Jesu" in der Fastenzeit

13.04.18 18:20
M. Robertz

Nach den fröhlichen Karnevalstagen begann auch bei uns die Fastenzeit.

Für Aschermittwoch nahmen wir unsere fröhliche Karnevalsdeko ab, verbrannten die alten Palmzweige und die Luftschlangen. Wir überlegten, wem wir in der nächten Zeit eine Freude machen könnten.  Jedes Kind bekam im religiösen Kreis ein Herz und sollte überlegen, wem es dieses Herz schenken könnte. Außerdem sprachen wir darüber, dass die Asche zur Erde gegeben werden könnte und was man machen muss, damit aus der Erde etwas wächst.

Im Laufe der folgenden Wochen überlegten wir anhand der Elemente (Erde, Wasser und Sonnenlicht), was man benötigt, damit neues Leben entsteht. Zwei Wochen vor Ostern, säte jedes Kind in einer Schale Weizen. Alle waren gespannt, ob aus den toten Körnern auch tatsächlich etwas wächst.

Vor Palmsonntag banden wir Palmsträußchen und spielten den Einzug nach Jerusalem nach.

In der Karwoche gingen wir auf Karfreitag in Form einer Spirale ein. Wir gingen einen schwarzen Weg bis in die Mitte der Spirale hinein und legten anhand verschiedener Symbole den Kreuzweg nach. Das Seil als Zeichen seiner Gefangenschaft, schwere Steine als Zeichen für das schwere Kreuz, das Stück Holz als Zeichen, dass Simon geholfen hat das Kreuz zu tragen, das Herz als Zeichen für Maria, das weiße Kopftuch als Zeichen für Veronika und zum Schluss das Kreuz, an dem Jesus gestorben ist. Aber diese Spirale war noch nicht zu Ende. In der Mitte war der Wendepunkt. Von dort aus ging ein grüner Weg wieder zurück aus der Spirale hinaus als Zeichen, dass es weiter geht, dass Gott immer bei uns ist. Jedes Kind durfte den fröhlichen grünen Weg mit Blumen schmücken, so dass wir schon ein bisschen Ostern erahnen konnten.

Ostern feierten wir dann in einer großen Runde. Die Auferstehung von Jesus wurde uns an einem großen gelegten Kreuz aus frohen Farben erzählt. Denn so konnten wir noch einmal Bezug nehmen auf die 3 Elemente vom Anfang der Fastenzeit. Aus der Erde wächst neues Leben, die Sonne brauchen wir, dass etwas wächst, genau so wie das Wasser. Jesus ist auferstanden. Er ist unsere Hoffnung. So feierten wir ein fröhliches Osterfest, bei dem am Ende natürlich auch das Osternest für jedes Kind nicht fehlen durfte.

Unsere aktuellen Pfarrnachrichten

St.Johannes (c) St.Johannes

Alle 14 Tage erscheinen die Pfarrnachrichten und bieten einen Überblick über alle laufenden Aktivitäten unserer Kirchengemeinde.

Die aktuellen Pfarrnachrichten

Aktuelles